Informationen zum Coronavirus:

  • Ab Samstag, den 30. Mai öffnet das NABU-Bodenseezentrum nach Corona-Pause die Ausstellung wieder für Besucher.
  • Ab dem 20. Juni starten wir wieder mit den Führungen durch das Wollmatinger Ried. Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an. Die Teilnahme ist ausschließlich nach bestätigter Anmeldung möglich!

Führungen auf der Mettnau finden voraussichtlich ab Juli wieder statt. Genauere Informationen geben wir an dieser Stelle bekannt.

 

 mehr



Aktuell zu beobachten

Was ist gerade in der Natur in unseren Schutzgebieten los ? Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengestellt

 

mehr

 

 

Mehlschwalben in Wohnungsnot

Früher sagte man Schwalben bringen Glück ins Haus. Heute sehen das viele Hausbesitzer leider anders.

 

mehr

Etikettenaktion mit Randegger

Die Randegger Ottilien-Quelle und der NABU stellen im Jahr 2020 ehemalige Vögel des Jahres aus unserer Region vor.

 

mehr

Noch Plätze frei bei Kanutour

Nun heißt es schnell sein! Bei der Kanutour mit dem NABU am Donnerstag, den 9. Juli 2020 um 10:00 Uhr sind noch Plätze frei!

 

mehr



Zwischen Bodensee und Hegau

Herausragende Natur- und Kulturlandschaft

Seit 1979 setzt sich der NABU im Auftrag des Landes Baden-Württemberg für die Natur am Bodensee ein und hat schon viel erreicht. Zahlreiche internationale Auszeichnungen für die Schutzgebiete, wie zum Beispiel das "Europadiplom" des Wollmatinger Rieds, zeugen davon.

 

Vom NABU-Bodenseezentrum aus pflegen wir 28 wertvolle Schutzgebiete, etwa das 750 Hektar große Wollmatinger Ried und den 1.000 Hektar umfassenden Lebensraumverbund „Westlicher Untersee“. Damit Sibirische Schwertlilie, Mehlprimel, Sumpf-Siegwurz und weitere botanische Schätze hier weiterhin blühen können. Und damit der See ein wertvolles Überwinterungsgebiet für über 200.000 Wat- und Wasservögel bleibt.

Kooperation mit Randegger Ottilienquelle