Auf eigene Faust

Infopfad

Der Infopfad am Wollmatinger Ried ist ein Teil des internationalen Bodenseepfades. Er informiert über Lebensräume, Tiere und Pflanzen des Naturschutzgebiets. Der Pfad ist räumlich und inhaltlich zweigeteilt. Auf den Tafeln entlang des Reichenauer Damms können Sie sich über das Leben im Schilf informieren oder auf der Beobachtungsplattform Schopflen Wasservögel des Bodensees und ihre Ernährungsweise kennen lernen. Integriert in diesen Teil des Infopfades ist auch der Besuch des Naturschutzzentrums im Reichenauer Bahnhof. Der zweite Teil des Lehrpfades erstreckt sich auf Konstanzer Gemarkung entlang des "Gottlieber Weges" von der Kläranlage Konstanz bis hinunter zum Seerhein bei Gottlieben. Hier erfährt man viel Wissenswertes über die artenreichen Streuwiesen und die Entstehung des Bodensees. Kinder werden durch das Blässhuhn „Blässi“ auf Besonderheiten am Wegesrand hingewiesen. Eine weitere Tafel auf der Beobachtungsplattform Hegne stellt die Abfolge der natürlichen  Lebensräume vom Freiwasser bis zu den verlandeten Gebüschzonen dar.

Begleitend zum Pfad gibt es im Naturschutzzentrum ein Informationsblatt, auf dem alle Standorte vermerkt sind. Den Inhalt der Tafel können Sie sich auf der Seite Info dieser Homepage anschauen.

Hier geht es zu den Infotafeln mehr.

Naturerlebnisspiele für Kindergruppen und Familien auf dem Infopfad Gottlieber Weg

 

Vergrößern durch Klicken auf die Karte.
Infopfade Wollried
Infopfade Wollried

Beobachtungsplattformen

Plattform Hegne
Plattform Hegne

Am Wollmatinger Ried gibt es zwei Beobachtungsplattformen, die frei zugänglich sind. Sie bfinden sich auf dem Campingplatz in Hegne und auf dem Reichenauer Damm (Ruine Schopflen). Von beiden Plattformen aus haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Flachwasserbereiche und den Schilfgürten des Wollmatinger Rieds. Regelmäßig werden auch Beobachtungstreffs (siehe unten) auf den Plattformen angeboten. Auf der Plattform Schopflen finden Sie außerdem eine Bestimmungshilfe für Wasservögel.